Über Carsten

Die Liebe ist meine Ausrichtung!

Ich bin ein Suchender, der wissen und erleben möchte, was er in der Essenz seines Selbst ist. Ich bin ein Wanderer, der sich auf den Weg gemacht hat, nach Hause zu finden – zum Ursprung!

Mir wurde der Name Carsten Essig gegeben. Ich lebe seit fast 2 Jahrzehnten in einer glücklichen Beziehung, bin Vater von 2 Kindern, Sohn, Bruder und Freund. Den Weg der Männlichkeit gehe ich voller Leidenschaft.

Darüber hinaus bin ich als Coach für Persönlichkeitsentwicklung, Mentor, Trauma- und Paartherapeut, Schwitzhütten- und Seminarleiter, Ausbilder und Vortragsredner tätig. Mehr zu meinem Entwicklungsweg findest Du ganz unten.

Keine Kompromisse, kein Zurückhalten, keine Entschuldigungen!

Nachdem ich dem Tod begegnete, habe ich mich entschlossen meiner Existenz einen Sinn zu geben: Ich habe mich der inneren Heilung in den Dienst gestellt. Dieses Leben ist zu wertvoll, als dass ich mich mit halben Sachen zufrieden geben könnte.

Ganz oder gar nicht! Keine Kompromisse, kein Zurückhalten, keine Entschuldigungen mehr. Ballast und sinnlose Beschäftigung ließ ich hinter mir, ein Dümpeln an der Oberfläche wurde durch Präsenz und Ausrichtung ersetzt. Ich habe erkannt (und erkenne immer noch) wo ich mich noch von der Meinung anderer abhängig mache und habe begonnen meine Träume zu leben.

Trotz der täglichen, oft anstrengenden Auseinandersetzung mit meinem Verstand, versuche ich mein Leben danach auszurichten wofür ich brenne und wohin mich der sanfte Sog meiner Sehnsucht führt.

Auf dem Weg, den ich gehe, um ein reifer Mann zu werden, schaue ich nun über 15 Jahre tief in mich hinein. Manchmal bin ich oben auf, alles fließt, ich bin voller Frieden – am nächsten Tag fühle ich mich als ob ich gerade gestern erst die Höhle meiner haarigen Vergangenheit verlassen habe.

Den Drachen töten!

Immer und immer wieder wollte ich wissen ob es da nicht noch etwas anderes gibt als Enge, Unzufriedenheit und Schmerz. Ich habe mich durchgebissen, den Drachen getötet, bis ich die Essenz meiner unberührten Schönheit wieder spüren konnte.

Unzählige Stunden, Tage und Wochen habe ich im Kreis der Frauen und Männer am Feuer und in Zeremonien verbracht, die mich meinem wahren Selbst wieder näher gebracht haben. Ich habe mich alleine in die Wüste, in den Wald, in die Berge begeben, mich konfrontiert, mich bekämpft, mich angegriffen und mich wieder ergeben. Ich habe mich von Menschen führen lassen, die den Weg vor mir gegangen sind.

Oft habe ich mich verlaufen und wieder befreit, meine dunkelsten Seiten erlebt, meine Ohnmacht ertragen oder meine Wut gelebt. Ich bin eiskalter Einsamkeit und beißendem Hass begegnet. Und ich habe mich berühren lassen. Das alles um Frieden zu finden und um das heilige Feuer meiner wahren Männlichkeit zu entflammen. Mein Löwenherz ist dadurch kraftvoll, streitbar, mutig und sanft geworden. Ich gehe keine Umwege mehr. Ich fühle alles, spreche alles, lebe alles. Für mich, für meine Familie, die Gemeinschaft und für die Mutter Erde. Für die Liebe!

Zutiefst verbunden und voller Demut!

Fest verwurzelt in der Erde, gebe ich mich dem Fluss des Lebens hin. Leidenschaft füttert das Feuer meiner Transformation, Dankbarkeit füllt meine Segel. Ich bin dort angekommen, wo ich immer sein wollte – bei mir.

Und die Reise geht weiter. Zutiefst verbunden, voller Demut, verneige ich mich vor der Schöpfung, trage meine geliebte Frau auf Händen und begleite meine beiden Kinder durch ihr Abenteuer Leben. Meine Aufgabe und Berufung, Menschen in ihrer persönlichen Entwicklung zu unterstützen, gibt mir Sinn und Lebensfreude. Ich liebe das Leben!

Wenn ich gerade keine Seminare leite, dann arbeite ich als Coach, Therapeut und Mentor oder führe Interviews für meinen Podcast.

Herzlichst, Carsten Essig


Entwicklungsweg

Auf der Suche nach Sinn und Zufriedenheit wurden mir Lehrer wie Dr. Krishnananda & Amana Trobe gezeigt, von denen ich  die Arbeit mit Paaren und einzelnen Menschen lernen durfte. Seit über 12 Jahren begleiten Sie mich bereits durch mein Leben.

Meine Liebe zur Natur und damit zu Tieren, insbesondere zu Pferden, führte mich 2009 zu Ariana Strozzi, die mich darin ausbildete, mit Pferden als Spiegel, Menschen auf ihrem Weg der Selbsterfahrung zu begleiten.

Um meine Blockaden in meiner Sexualität abzubauen und mehr Nähe, Intimität und Leidenschaft in mein Liebesleben einzuladen, lebe ich die Lehren von David Deida und Michael und Diana Richardson, die mir die Augen und mein Herz für die Anziehungskraft der Polaritäten zwischen dem Männlichen und Weiblichen geöffnet haben.

Ich leite Männerseminare, weil ich selbst immer wieder erfahren durfte wie heilsam es ist, wenn wir Männer uns Kraft im Kreise der Männer holen können. Aus der Sehnsucht heraus mehr reife Männlichkeit kennen zu lernen entstand „Lion Heart – Der Männer Podcast„.

Über 15 Jahre habe ich bei internationalen Unternehmen wie der ProSieben Sat1 Media AG oder Google in unterschiedlichen Management Positionen Lebens- und Führungserfahrung gesammelt.

Seit ca. 10 Jahren arbeite ich als Gesprächs- und Paartherapeut, Heilpraktiker für Psychotherapie und Coach für Persönlichkeitsentwicklung in eigener Praxis. Meditation und bewusstes Atmen sind ein wesentlicher Bestandteil meines Lebens.

Durch Dr. Laurence Heller wurde ich zum Traumatherapeuten (NARM – Neuro Affective Relational Model) ausgebildet. Dann beschäftige ich mich intensiv mit den Ansätzen von Dr. Gabor Mate, der erforscht und beschreibt wie chronischer Stress bzw. unterdrückte Emotionen unsere Gesundheit untergraben können und wie wir uns aus dieser disfunktionalen Spirale heraus entwickeln können.

Mit Hingabe und Demut gehe ich die „Red Road“ (Der Weg des Herzens) der nordamerikanischen Lakota Oglala Ureinwohner und werde dabei u.a. von den beiden „Ältesten“ Thomas Kanatakeniate Cook, ein Wolf Clan Akwesasne Mohawk und seiner Frau Loretta Afraid of Bear Cook (Oceti Sakowin) begleitet. Ihre Lebensweise, ihr spirituelles Wachstum und ihre Verbindung zur Erde werden u.a. durch Schwitzhütten-, Visionssuche- und Sonnentanz-Rituale geprägt.

In all meinem Tun spielt die soziale und ökologische Nachhaltigkeit eine wegweisende Rolle.

Von ganzem Herzen danke ich meinen menschlichen und tierischen Lehrerinnen und Lehrern, die mein Leben mit unendlicher Fülle, Entfaltung, Weisheit und Weite bereichert haben.

Was ist die Motivation

„Lass dich ziehen von dem leisen Sog dessen, was du wirklich liebst!“

Rumi